Podolski übernimmt: Personalwechsel bei der Panzerbrigade 21

56
Personalwechsel: Oberst André Hastenrath (links) übergibt die Führung der Brigadeeinheiten an Oberstleutnant Stephan Podolski (rechts) und ist damit auch Stellvertreter von Brigadegeneral Eggert (Mitte), der das Kommando bei einem Appell in der Rommel-Kaserne offiziell an den 48-Jährigen übergeben hat. Foto: Bundeswehr/Nico Weyerts.

Augustdorf. Oberstleutnant Stephan Podolski führt zukünftig als Kommandeur die Brigadeeinheiten der „Lipperland-Brigade“ und nimmt gleichzeitig die Aufgaben des stellvertretenden Brigadekommandeurs wahr.

-Anzeige-

Der 48-Jährige folgt damit Oberst André Hastenrath, der als Führer des Vorkommandos der zukünftigen Panzerbrigade 45 nach Litauen wechselt. Hastenrath stand seit September 2022 an der Spitze der Brigadeeinheiten.

Zu den Brigadeeinheiten gehören die Stabsfernmeldekompanie der Panzerbrigade 21, die Betreuungsstelle für zivile Aus- und Weiterbildung am Standort Augustdorf und das nicht aktive Jägerbataillon 921 aus Schwarzenborn. Dieser Infanterieverband besteht ausschließlich aus freiwilligen Reservistinnen und Reservisten und dient als Personalreserve für die Brigade.

Hastenrath blickt auf mehr als drei Jahrzehnte als Soldat zurück und durchlief in seiner Dienstzeit zahlreiche Auslandsverwendungen, unter anderem als Kontingentführer deutscher Anteil Enhanced Forward Presence in Litauen. Damit sei er der richtige Mann an der richtigen Stelle für seine zukünftige Verwendung an der NATO-Ostflanke, teilt die Bundeswehr mit.

Podolski, als dem „Neuen“ in der Brigade, bleibt nicht viel Zeit, um anzukommen. Mit einer ganzen Serie an Übungen und Großvorhaben sind die Auftragsbücher der Brigade gut gefüllt. Der erfahrene Stabsoffizier blickt ebenfalls auf eine langjährige Diensterfahrung zurück.

Der Wahl-Hamburger war zuletzt als Adjutant des Stellvertreters des Generalinspekteurs der Bundeswehr im Bundesministerium der Verteidigung eingesetzt. Bei einem feierlichen Appell wurde die Übernahme unlängst offiziell besiegelt. Brigadegeneral Marco Eggert, der Kommandeur der Panzerbrigade 21, freut sich, erneut einen solch erfahrenen Mann an seiner Seite zu haben. (lwz)