Verkehrsunfall in Bad Salzuflen: 23-Jährige verletzt eingesperrt

20
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Bad Salzuflen. Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Montagmittag, 22. April, gegen 13.20 Uhr auf der Oerlinghauser Straße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr eine 23-jährige VW-Fahrerin aus Bad Salzuflen die Bielefelder Straße und wollte auf die Oerlinghauser Straße in Richtung B239 abbiegen.

-Anzeige-

Aufgrund der zum Unfallzeitpunkt geänderten Straßenführung im Zuge von Bauarbeiten am Kreisverkehr Oerlinghauser Straße/Ostwestfalenstraße hatte sie an dieser Stelle Vorfahrt. Der 25-jährige Fahrer einer Straßenkehrmaschine aus Coesfeld, der die Oerlinghauser Straße in Richtung Ostwestfalenstraße befuhr, übersah die somit vorfahrtsberechtigte 23-Jährige und es kam zu einem Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt.

Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und anschließend leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Oerlinghauser Straße teilweise gesperrt. Der VW war erheblich beschädigt und wurde abgeschleppt, die Kehrmaschine wies nur geringe Schäden auf. Der Gesamtschaden liegt bei circa 4.000 Euro. (lwz/Polizei Lippe)