Imbisswagen ausgebrannt: 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Salzuflen im Einsatz

55

Bad Salzuflen. Ein Imbisswagen ist am Freitagnachmittag, 17. Mai, auf einem Grundstück an der Hoffmannstraße in Bad Salzuflen vollständig ausgebrannt. Gegen 16.20 Uhr gingen die Notrufe auf der Leitstelle Lippe in Lemgo ein. Unter dem Alarmstichwort „Feuer 2“ machten sich neben den hauptamtlichen Kräften und der Löschgruppe Bad Salzuflen auch Atemschutzgeräteträger des Löschzugs Holzhausen auf den Weg zum Hoffmannsgelände.

Bereits auf der Anfahrt konnte die Rauchsäule von Weitem gesehen werden. Der Imbisswagen stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte im Vollbrand. Zahlreiche Schaulustige hatten sich derweil auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums versammelt. Von zwei Seiten aus wurde der Brand durch die Feuerwehr bekämpft. Glücklicherweise hatte die Mitarbeiterin den Imbisswagen noch vor Eintreffen der Rettungskräfte unverletzt verlassen. Ein Übergreifen der Flammen auf parkende Autos konnte erfolgreich verhindert werden.

Die Hoffmannstraße war zwischen dem Kreisverkehr und der Zufahrt zum Fachmarktzentrum gesperrt. Die Feuerwehr, die mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort war, konnte nach rund zwei Stunden wieder einrücken. Zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (lwz/Feuerwehr Bad Salzuflen)