Mehrere Einbrüche in Hameln: Täter in U-Haft

4
Symbolbild. Foto: Pixabay

Hameln. Zu mehreren, teils versuchten, Einbrüchen kam es bereits in der Nacht von Sonntag, 19. Mai, auf Montag, 20. Mai, gegen 2.15 Uhr im Bereich des Reimerdeskamp in Hameln.

-Anzeige-

Ein Zeuge beobachtete, wie Personen mehrere Fahrräder in einen Pkw verluden. Da ihm dies verdächtig vorkam, informierte er die Polizei Hameln. Die Beamten konnten eine Person in dem Pkw Seat antreffen. Es handelte sich um einen 35-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen. Zudem befanden sich mehrere Fahrräder, sowie ein E-Scooter in dem Fahrzeug.

Eine Absuche nach weiteren Personen im Nahbereich führte zum Antreffen von zwei Männern. Diese wurden durch die Polizisten auf frischer Tat ertappt, wie sie aus diversen Kellerräumen in der Straße Hühnerborn Gegenstände entwendeten. Bei den Männern handelte es sich um einen 30-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen und einen 29-Jährigen ohne festen Wohnsitz.

Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge, versuchten die Männer zuvor ergebnislos in mehrere Mehrfamilienhäuser im dortigen Bereich einzudringen. In der Straße Hühnerborn gelangten sie schließlich über eine Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in den Keller. Dort öffneten sie gewaltsam mehrere Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Koffer und Werkzeuge. Beim Verlassen des Wohnhauses wurden sie durch die Einsatzkräfte auf frischer Tat festgestellt.

Die Personen wurden vorläufig festgenommen und für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Polizei Hameln gebracht. Durch die Staatsanwaltschaft Hannover wurden im weiteren Verlauf U-Haft-Befehle beantragt.

Personen, die Angaben zu den Taten machen können oder geschädigt wurden, melden sich bitte bei der Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151/9330. (lwz/Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden)