Bad Salzuflen: Erneuter Fall von Exhibitionismus

20
Symbolbild. Foto: Pixabay

Bad Salzuflen. Erneut hat sich ein Exhibitionist in Bad Salzuflen entblößt: Am Montagabend, 27. Mai, zeigte er sich gegen 18 Uhr zwei Passantinnen an der Exterschen Straße. Der Mann stand gänzlich nackt hinter Bäumen abseits des Gehwegs und masturbierte.

-Anzeige-

Der Täter wird als circa 1,80 Meter groß, sportliche Statur, mit kurzen dunkelbraunen Haaren beschrieben. Später trug er eine dunkelblaue Hose, möglicherweise Jeans, weißes T-Shirt und Sonnenbrille und ging in Richtung Bad Salzuflen.

Die Polizei prüft einen Zusammenhang zu einem vorangegangenen exhibitionistischen Vorfall im Bexter Wald am 7. Mai, bei dem ein Mann einer Frau mit Hund zunächst unbekleidet und später mit Latexhose begegnete. Dieser Täter wurde als Mitte 40, stämmig, mit Bauchansatz, 1,75 Meter groß, sehr helle Haut und Pagenfrisur mit schwarzen Haaren beschrieben.

Präventionshinweise der Polizei

Bei exhibitionistischen Handlungen sollten Betroffene ruhig und besonnen reagieren. „Meiden Sie direkte Konfrontationen und provozieren Sie den Täter nicht. Versuchen Sie, sich eine gute Personenbeschreibung einzuprägen und informieren Sie umgehend die Polizei über den Notruf 110“, rät die Polizei. Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 05231/6090 erbeten. (lwz/Polizei Lippe)