Treffen gegen Einsamkeit: Frühstück für alle im Sporthaus Ehrsen

18
Vor dem großen Ansturm: (von links) Brigitte Becher, Regina Suett, Helga Stelzer, Roswitha Rieke, Andrea Lochmüller und Friedchen Reuter bereiten das Frühstück vor und führen es durch. Fotorechte: Regina Suett

Bad Salzuflen-Ehrsen. Einsamkeit wird die Volkskrankheit der Zukunft werden, so die Einschätzung der Stiftung Patientenschutz. Davon seien nicht nur hochbetagte Menschen betroffen, sagte deren Stiftungsvorstand Eugen Brysch schon vor zwei Jahren. Auch jüngere Menschen leben immer häufiger allein.

-Anzeige-

Gegen diese Einsamkeit, die es nicht nur in den großen Städten gibt, will der AWO-Ortsverband Ehrsen-Breden etwas tun. Dazu veranstaltet er unter Leitung von Regina Suett jeden ersten Dienstag im Monat ein gemeinsames Frühstück im Sporthaus in Ehrsen.

„Kommen kann jeder in jedem Alter. Das Frühstück soll den Menschen die Einsamkeit nehmen und da spielt es keine Rolle, wie alt man ist“, betont die Vorsitzende. Etwa 50 Personen empfangen die Frauen, die den Vormittag vorbereiten und begleiten, jedes Mal.

Roswitha Rieke, Andrea Lochmüller, Helge Stelzer, Brigitte Becker, Friedchen Reuter und Regina Suett starten an diesen Tagen immer schon mit drei Personen um 7 Uhr. Drei weitere folgen um 8 Uhr. Die Tische und Stühle müssen hingestellt, der Kaffee gekocht und das Buffet hergerichtet werden, bevor es um 10 Uhr losgeht.

Rund 50 Personen finden sich jeden Dienstag zum gemeinsamen Frühstück im Sporthaus in Ehrsen zusammen. Foto: Regina Suett

Die meisten Gäste stehen dann schon vor der Tür. Das gute Frühstück und die Gespräche dauern in der Regel bis circa 12 Uhr. Danach sind die Organisatorinnen noch einmal gut zwei Stunden mit Aufräumen, Aufspülen und Saubermachen beschäftigt.

„Wie wichtig das Frühstück, aber auch das Sporthaus für uns und die Menschen ist, kann man hier jedes Mal sehen. Es gibt deshalb gar kein Verständnis für die Pläne des Bürgermeisters und der Verwaltung, das Sporthaus abzureißen. Wir haben dann nichts mehr, wo wir hingehen können“, sagt Regina Suett. (Anm. d. Red.: Das Sporthaus und der Sportplatz in Ehrsen sollen nach den Vorstellungen der Verwaltung einem fünfzügigen Grundschulneubau weichen.)

Der AWO-Ortsverband bietet dort auch dienstagnachmittags eine Seniorenstunde an. Es wird Bingo gespielt und einmal im Monat gesungen. Natürlich sucht der Ortsverband auch nach neuen Mitgliedern und Helfern für die Angebote.

Wer an dem Frühstück teilnehmen möchte, kann sich bis zum jeweiligen Samstag vor dem Termin telefonisch anmelden. Anmeldungen nehmen Roswitha Rieke unter der Rufnummer 05222/81663 und Regina Suett unter der Mobilfunknummer 0176/43999568 entgegen. Das Frühstück kostet 7,50 Euro pro Kopf; kommen kann jeder aus der Großgemeinde Bad Salzuflen.