Streit eskaliert in Bielefeld: Bedrohung mit Schreckschusswaffe

2
Symbolfoto: Adobe Stock

Bielefeld. Im Streit um einen laufenden Motor bedrohte ein Bielefelder am Donnerstag, 6. Juni, einen Anwohner der Pestalozzistraße.

-Anzeige-

Wie der Anwohner berichtete, hatte der Bielefelder seinen Audi A5 gegen 19.40 Uhr widerrechtlich vor dem Mehrparteienhaus an der Pestalozzistraße abgestellt. Während der Fahrer außerhalb des Wagens eine Zigarette rauchte, ließ er den Motor laufen.

Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch zwischen den beiden Männern. Der Anwohner warf schließlich mit einer Bananenschale nach dem 24-jährigen Bielefelder, woraufhin dieser eine täuschend echt aussehende Pistole zog und ihm damit drohte. Dann spukte er gegen das mittlerweile geschlossene Fenster und fuhr mit seinem Auto davon.

Der Bielefelder suchte anschließend nach dem Täter und entdeckte ihn auf einem nahegelegenen Spielplatz. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den 24-Jährigen in Gewahrsam.

Ein Diensthund fand die PTB-Waffe anschließend in der Nähe des Stadions in einem Gebüsch.

Die Beamten erstatteten Anzeige gegen den 24-Jährigen wegen Bedrohung. (lwz/Polizei Bielefeld)