Außer Kontrolle: 27-Jähriger eskaliert vor Detmolder Landestheater

27
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Detmold. Ein 27-Jähriger randalierte am Freitagnachmittag, 7. Juni, vor dem Landestheater und schlug einen Autofahrer.

-Anzeige-

Die Polizei wurde gerufen, da der Detmolder Gegenstände durch die Gegend warf und gegen Fahrzeuge schlug. Vor Ort wurde festgestellt, dass er auch einen 68-jährigen Mann an der Kreuzung Wiesenstraße/Zum Lustgarten/Doktorweg aus seinem Auto gezogen und ins Gesicht geschlagen hatte. Der Lagenser wurde dabei leicht verletzt. Möglicherweise kam es vorher zu weiteren Auseinandersetzungen.

Die Polizei traf den 27-Jährigen in Höhe Rosental/Ameide an, er trug keine Oberbekleidung und hatte Verletzungen an Hand und Gesicht. Auf Ansprache reagierte er kaum. Den Beamtinnen und Beamten gelang es schließlich, den Mann unter erheblichem Widerstand zu fixieren. Eine Polizeibeamtin wurde dabei leicht verletzt.

Offenbar befand sich der Detmolder in einem erheblichen psychischen Ausnahmezustand. Daher wurde er in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Geschädigte Personen, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 5 zu melden, Telefon 05231/6090. (lwz/Polizei Lippe)