Lage: Jugendgang mit Messer unterwegs – 19-Jähriger ausgeraubt

1716
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Lage. Vier Unbekannte haben einem 19-Jährigen am Mittwochabend, 12. Juni, gegen 20.15 Uhr an der Bahnhofstraße Bargeld abgenommen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Jugendliche. Einer davon „spielte“ mit einem Messer herum, so dass der 19-Jährige sich bedroht fühlte und sein Geld herausgab.

Die vier männlichen Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben:

1. Tatverdächtiger: circa 15 Jahre alt, 1,85 Meter groß und von normaler 
Statur, schwarze, nach vorn gestylte Haare, schwarzer Oberlippen- und 
Ziegenbart, bekleidet mit einem grauen Jogginganzug und einer schwarzen 
Umhänge-/Bauchtasche 
2. Tatverdächtiger: circa 15 - 16 Jahre alt, 1,75 Meter groß, grau 
gefärbte Haare mit Seitenscheitel 
3. Tatverdächtiger: circa 17 - 18 Jahre alt, 1,85 - 1,90 Meter groß, 
schwarze, nach vorn gestylte Haare, schwarzer Oberlippen- und Ziegenbart, 
bekleidet mit einem grauen Jogginganzug und schwarzer Umhänge-/Bauchtasche 
4. Tatverdächtiger: circa 1,75 Meter groß, von dünner Statur, schwarze, 
nach vorn gestylte Haare, bekleidet mit schwarzer Jogginghose und 
weiß-rotem Pullover

Gegen 22.40 Uhr versuchten drei Jugendliche im Bereich Hagensche Straße/Boelckestraße eine 51-Jährige zu überfallen. Einer hatte ein Messer in der Hand. Die Frau flüchtete jedoch.

Die Drei werden als im Alter zwischen 16 und 20 Jahren, zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß beschrieben. Zwei waren dunkel gekleidet und hatten Kapuzen auf, einer hatte eine dunkle Kurzhaarfrisur und trug ein helles Sweatshirt zu dunklen Hosen und weißen Schuhen.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass es einen Tatzusammenhang gibt. Wer Hinweise auf Tatverdächtige geben kann, wird gebeten, das Kriminalkommissariat 6 telefonisch unter 05231/6090 zu informieren. (lwz/Polizei Lippe)