Leichte Feder(n) im Schreib-und-Schnack-Café in Hörste

91
Autorin und Künstlerin Andrea Hirche aus Horn-Bad Meinberg präsentiert ihre illustrierte Kindergeschichte „Ich fliege!“. Fotorechte: Andrea Hirche

Lage-Hörste/Horn-Bad Meinberg. Das monatliche Schreib-und-Schnack-Café im „Raum der Begegnung“ in Lage-Hörste (Teutoburger-Wald-Straße 15) öffnet an diesem Freitag, 23. Juni, wieder ab 16 Uhr seine Türen.

-Anzeige-

Nach einer lockeren „Schnack-Runde“ mit selbstgebackenem Kuchen zu Kaffee oder Tee gibt Schreibbegleiterin Annika Ginau Anregungen, wie man über Bilder oder Fotografien ins kreative und biografische Schreiben eintauchen kann.

Eine zauberhafte Verbindung zwischen Bild und Wort präsentiert anschließend die Autorin und Künstlerin Andrea Hirche aus Horn-Bad Meinberg. Ihre Collagen aus alten Textilien und gefundenen Federn illustrieren die Kindergeschichte „Ich fliege!“. Die Erlebnisse des kleinen Vogels „Leichte Feder“ erzählen vom richtigen Moment im Leben und vom Mut im Angesicht von Herausforderungen.

Hirchers umfängliche Collagen eröffnen auch die Frage: Wie bringe ich Geschriebenes und Gestaltetes in eine gedruckte Form? Zu diesem Thema wird neben Annika Ginau auch der Autor und KI-Coach Matthias Böse referieren, der KI-generierte Texte im Selfpublishing vertreibt.

Das folgende Schreib-und-Schnack-Café wird dann am Freitag, 28. Juli, stattfinden. Unter dem Motto „Bittersüß“ wird der Schwerpunkt auf dem biografischen Schreiben liegen. Die Teilnahme an alle Café-Terminen ist kostenfrei, ein Unkostenbeitrag auf Spendenbasis ist möglich. Weitere Informationen und Anmeldung über die Homepage der Veranstalterin oder telefonisch über 0177-7512176. (lwz)

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein