Lippe bleibt von Unwettern verschont

22
Symbolfoto: Adobe Stock

Kreis Lippe. Bis auf kleinere Gewitter mit unterschiedlich starken Regenfällen ist der Kreis Lippe glücklicherweise von den heftigen Unwettern am Donnerstagabend verschont geblieben.

-Anzeige-

„Ich bin erleichtert, dass das ganze glimpflich abgegangen ist“, sagt Landrat Dr. Axel Lehmann.

Zuletzt war ein großes Gewitter- und Starkregengebiet südlich am Lipperland vorbeigezogen. Die amtliche Warnung wurde aufgehoben.

Zwei wetterbedingte Feuerwehreinsätze hatte es im Verlauf des Abends gegeben. In Detmold-Barkhausen war ein Baum auf eine Stromleitung gefallen. Verletzt wurde niemand, eine Gefahr bestand nicht. In Leopoldshöhe war der Keller eines Wohnhauses vollgelaufen. Ansonsten blieb die Lage zum Glück vergleichsweise ruhig.

Die Arbeitsgruppe des Krisenstabes des Kreises Lippe hatte die Lage im Verlauf des Nachmittags und Abends kontinuierlich beobachtet, um gegebenenfalls schnell reagieren, Unterstützung leisten und die Bevölkerung kontinuierlich informieren zu können. (lwz)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein