A30 vollgesperrt: 81-Jähriger beim Fahrstreifenwechsel unaufmerksam

10
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Kreis Lippe/Bielefeld. Ein Smart-Fahrer touchierte am Dienstagabend, 26. März, bei einem Fahrstreifenwechsel einen Renault. Die Pkw kollidierten mit zwei weiteren Fahrzeugen. Die A30 war in Richtung Hannover für eine Stunde voll gesperrt.

-Anzeige-

Gegen 20.10 Uhr befuhr ein 81-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen mit einem Smart Fortwo die A30. Bei einem Fahrstreifenwechsel touchierte er den Renault Trafic eines 28-Jährigen aus Bad Oeynhausen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten dann mit einer Zugmaschine und einem BMW 520.

Durch den Unfall erlitten die Fahrer des Smarts und des Renaults leichte Verletzungen. Ihre Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An der Zugmaschine und dem BMW entstand jeweils leichter Sachschaden.

Für die Unfallaufnahme war die A30 in Richtung Hannover zunächst voll gesperrt. Gegen 21.10 konnte der linke Fahrstreifen freigegen werden. Die Freigabe des rechten Fahrstreifens erfolgte gegen 22.55 Uhr. (lwz/Polizei Bielefeld)