Klosterorte im Kreis Lippe: Klosterlandschaft präsentiert Jahresbroschüre 2024

24
Ist Ziel einer der Wanderungen im Rahmen des Klosterfestivals 2024: das lippische Kloster Falkenhagen. Foto: Karen Hansmeier

Kreis Lippe. „Wir hier!“ – das ist das Motto, unter dem die diesjährige Jahresbroschüre des Netzwerks Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe steht. Und dass das Motto Programm ist, versteht sich von selbst: So stellen die Initiatoren zum Beispiel einige der Akteure vor, die exemplarisch all die vielen spannenden Charaktere im Netzwerk der Klosterlandschaft OWL repräsentieren.

-Anzeige-

„Menschen, die benediktinische Gastfreundschaft leben, die die Geisteshaltung der Franziskaner, Zisterzienser und Prämonstratenser fortführen oder ganz einfach im Sinne einer allumfassenden ‚Humanitas’ gemeinschaftsstiftend wirken. Weil sie wissen, dass aus dem Miteinander etwas entstehen kann, das der Einzelne nie zustande brächte“, erläutert Projektleiter Hans Hermann Jansen.

Dazu zählen beispielsweise auch ein junger Chorleiter und Organist aus Detmold oder die Detmolder Musikerin und Komponistin Khadija Zeynalova, die 2024 vom Netzwerk als Künstlerin des Jahres ausgezeichnet wurde.

Unterwegs in Lippe und Ostwestfalen

Das 56-seitige Magazin lädt in Bild und Text ein, sich auf den Weg durch die Klosterlandschaft OWL zu machen. Besondere Fotos und themenbezogene Berichte führen das außergewöhnliche Potenzial einer Region und ihrer jahrhundertealten Kultur- und Naturlandschaft vor Augen.

Auszeiten in liebevoll angelegten Klostergärten oder lichtdurchfluteten Klosterkirchen eröffnen sinnliche Zugänge und vermitteln neue Erfahrungen. Nicht weniger berührt beispielsweise „Blue Church“ in Corvey mit klösterlicher Musik und Jazz, verbunden mit Klang- und Videoinstallationen. Auf geführten Wanderungen und Radtouren, kombiniert mit musikalischen Stationen, lässt sich innerhalb eines Tages die Region per Fahrrad oder zu Fuß nachhaltig und umweltfreundlich erleben.

Sinnfällig zeigt auch das Klosterfestival, das in den Sommerwochen für beflügelnde Momente an ausgesuchten Klosterorten zwischen Warburg und Minden, Herzebrock und Höxter sorgt, die facettenreiche monastische Vergangenheit und Gegenwart Ostwestfalen-Lippes.

Kostenlos erhältlich an vielen Orten in OWL

Das in einer ersten Auflage von 5.000 Exemplaren erschienene Heft ist kostenlos in den Klöstern und den Tourist-Informationen der beteiligten Kommunen zu erhalten. Darüber hinaus sendet die Kulturland Kreis Höxter Tourismusmarketing bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (E-Mail, Telefon: 05271/974323) die Broschüre auch per Post zu. Details zur Arbeit des Netzwerkes sowie die Onlineversion des Programmheftes gibt es im Internet.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen der regionalen Kulturpolitik unter anderem vom Land NRW, von den Kreisen Gütersloh, Lippe und Paderborn, vom Kulturland Kreis Höxter, dem Landschaftsverband, der VerbundVolksbank OWL eG sowie der Lippischen Landeskirche. (lwz)