Höxter: Schneefälle sorgen für Verkehrsbehinderungen und Sachschäden

24
Einsatz der Feuerwehr in Bad Driburg. Foto: Jörn Fries

Kreis Höxter. Heftige Schneefälle setzten in den frühen Morgenstunden des Sonntags, 21. April, im Kreis Höxter ein. Der ungewöhnlich feuchte Schnee, sorgte für glatte Straßen und umknickende Bäume, wodurch es zum Teil zu Verkehrsbehinderung und kurzfristigen Straßensperrungen kam. Längerfristig mussten folgende Straßen gesperrt werden:

-Anzeige-

– L763 zwischen Willebadessen und Kleinenberg

– K26 zwischen L763 und Lichtenau

– L820 zwischen Willebadessen-Fölsen und Niesen

– L763 zwischen Willebadessen-Fölsen und Peckelsheim

– K43 zwischen Brakel-Sidessen und Frohnhausen

– L863 zwischen Brakel-Erkeln und Beverungen Tietelsen

– L755 zwischen Bad Driburg-Langeland und Altenbeken

Es ereigneten sich 3 Verkehrsunfälle mit Sachschaden. Personenschäden sind nicht zu verzeichnen.

Durch umfallende Bäume bzw. abgeknickte Äste wurden 4 Pkw und 1 Dach einer Lagerhalle beschädigt. Die Höhe der Sachschäden kann bislang nicht beziffert werden. Polizei, Feuerwehren und Straßenbaulastträger versuchten mit einem großen Personalansatz die Lage im Griff zu behalten. Ab Sonntagmittag beruhigte sich die Lage wieder. (lwz/Polizei Höxter)