„Germany’s Next Topmodel“: Lydwine und Marvin begeistern beim Unterwasser-Shooting

44
Lydwine und Marvin überzeugen Heidi Klum beim gemeinsamen Unterwasser-Shooting als Ehepaar. Foto: Seven One/Russell James

Lemgo/Bielefeld/Los Angeles. In der elften Folge von „Germany’s Next Topmodel“ steht die nächste große Herausforderung für die Modelanwärter auf dem Programm: das Unterwasser-Shooting. Gemeinsam müssen sich die Teilnehmer der Castingshow entscheiden, mit wem sie das Paar-Shooting bestreiten möchten.

-Anzeige-

Die Lemgoerin Lydwine und der Bielefelder Marvin schließen sich direkt zusammen und entschieden sich dazu, ein Duo zu bilden. „Ich hatte immer voll Lust auf das Paar-Shooting, aber jetzt, wo es da ist, weiß ich nicht mehr so recht“, zweifelt Lydwine zunächst. Um die besondere Shooting-Situation im Wasser zu trainieren, überrascht Heidi Klum die Kandidaten in ihrem Penthouse, um mit ihnen ein Teaching im Pool durchzuführen.

Als Erstes dürfen sich Lydwine und Marvin ausprobieren. „Unter Wasser ist es die größte Herausforderung, die Atmung zu kontrollieren, die Augen aufzuhaben und dabei dann auch noch gut auszusehen“, ist sich der Student den Schwierigkeiten bewusst. Dem Feedback seiner Mitstreiter nach muss sich der Bielefelder jedoch keine Sorgen machen.

Diese loben unter anderem Lydwines und Marvins Harmonie sowie ihre Gesichtsausdrücke. Auch Heidi ist begeistert und ist sich sicher: „Ich glaube, das wird richtig gut bei euch!“ Lydwine freut sich über die positiven Rückmeldungen: „Ich bin super happy und auch so stolz auf Marvin, weil er davor noch meinte, dass er sehr Angst hat.“

Auch Marvin ist positiv gestimmt: „Es hat sich gut angefühlt.“ Am folgenden Tag können die beiden Studenten das Gelernte umsetzen. Als Brautpaar gekleidet gilt es, im Setting einer Unterwasserhochzeit eine romantische und innige Atmosphäre zu kreieren. „Uns geht’s gut. Wir sind zwar sehr nervös, aber wir haben gute Posen. Wir fangen mit einer Pose an und den Rest bauen wir darauf auf“, berichtet Marvin seinen und Lydwines Plan.

Und dieser scheint aufzugehen. „Ach schön, endlich mal ein Lachen … Ich liebe es, dass sie lacht. Das ist mega. Sie geben sich auch echt Mühe“, schwärmt Klum von der Performance der beiden. Auch Fotograf Russell James stimmt zu: „Sie machen das wirklich gut!“

Auch wenn es eine große Challenge mit der schweren Kleidung gewesen sei, habe das Shooting laut Marvin viel Spaß gemacht. Spaß gemacht hat es auch der „Modelmama“, wie sich in ihrem Feedback zeigt: „Was ich bei euch sehr schön fand war, dass ihr andere Ideen gehabt habt, die ich sehr schön fand. Das hat mir sehr gut gefallen!“

Klum verkündet überzeugt: „Deswegen habt ihr es verdient, direkt in die nächste Runde zu kommen.“ Lydwine fasst abschließend zusammen: „Es war schwieriger als gedacht, weil die Klamotten so schwer sind. Aber ich bin so froh, dass es so gut gelaufen ist und wir weiter sind.“

Wie sich Lydwine und Marvin bei einer speziellen Laufsteg-Performance mit den internationalen Top-Designern Kévin Germanier, Ashton Michael und Esther Perbandt in der kommenden Woche schlagen, ist bereits am kommenden Donnerstag (2. Mai) um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen.