20-jähriger Türke tot: Rintelner Mordkommission sucht Zeugen

24
Symbolfoto: Adobe Stock

Rinteln. Ein 20-jähriger türkischer Staatsangehöriger wurde am 10. April, gegen 21.40 Uhr auf dem Gehweg entlang der Berliner Straße im Rintelner Ortsteil Engern von mehreren Tätern angegriffen und durch Schüsse lebensgefährlich verletzt.

-Anzeige-
Der Weg des Opfers am Abend des Attentats. Foto: Polizei Nienburg/Schaumburg

Den Verletzungen erlag der junge Mann wenige Tage später im Klinikum Minden. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen sollen die Täter mit einem Pkw vom Tatort geflohen sein.

Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Mordkommission sucht Zeugen, denen am Abend des 10. April, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, insbesondere im Bereich Marktplatz, Bahnhofstraße, und Berliner Straße.

Das gefundene Fahrrad. Foto: Polizei Nienburg/Schaumburg

Ferner wurde in Tatortnähe ein Fahrrad aufgefunden. Die Ermittlungen haben ergeben, dass das Fahrrad im Landkreis Schaumburg gekauft und im Jahr 2023 an eine bislang nicht ermittelte Person verschenkt worden ist. Wer kann Hinweise zu diesem Fahrrad geben?

Mögliche Zeugen können sich unter der Rufnummer: 05021/9778555 melden.

Zusätzlich können Hinweise auch Online über das Hinweisportal der Polizei Niedersachsen mitgeteilt werden. (lwz/Polizei Nienburg/Schaumburg)