Rheda-Wiedenbrück: Beim Absteigen vom Rad schwer verletzt

9
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Rheda-Wiedenbrück. Eine 61-jährige Fahrradfahrerin aus Rheda-Wiedenbrück zog sich Samstagabend, 27. April, gegen 23.45 Uhr schwere Verletzungen zu. Ersten Ermittlungen nach beabsichtigte sie am Ostring von ihrem Rad zu steigen, um dieses an einer Hauswand abzustellen. Dabei zog sie sich den Ermittlungen nach schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde sie in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Da sie unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihr im Krankenhaus Blut abgenommen. (lwz/Polizei Gütersloh)

-Anzeige-