Sparkasse unterstützt SW Brüntrup: Jugendliche erhalten Tischkicker

74
Gute Laune in den Vereinsräumen des SW Brüntrup: (von links) Mit vier der Jugendlichen, die den neuen Tischkicker dankend annehmen, freuen sich Jörg Deutscher (Stellvertretender Vorsitzender SW Brüntrup), Bärbel Wallbaum (Vorsitzende SW Brüntrup), Martin Denker (Sparkasse Paderborn-Detmold-Höxter), Sammy Deutscher (SW Brüntrup) und Ulrich Kellner (Abteilungsleiter der Dartsabteilung „Steelers Brüntrup"). Foto: Karen Hansmeier

Blomberg-Brüntrup. Kein Hallenbad, keine Disco, kein Kino: Im ländlichen Raum gibt es für Jugendliche und Kinder deutlich weniger Angebote zur Freizeitgestaltung als im Vergleich zur Stadt. Coole Leute treffen, was Neues sehen, hören, unternehmen oder einfach nur abhängen mit anderen, ist oft ein Ding der Unmöglichkeit.

-Anzeige-

Gerade in abgelegenen Orten ist zudem die Mobilität für die Jugendlichen ein Problem – die Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel sind schlecht oder man ist ewig unterwegs.

Und weil das in Brüntrup nicht anders ist als anderswo „auf dem Lande“, stellt der Schwarz-Weiß Brüntrup e. V. Jugendlichen nun an zwei Tagen in der Woche in seinen Sporträumen Platz zur Verfügung.

„Ein Spaßbad oder einen Skaterpark können wir zwar nicht bieten, aber es gibt die Möglichkeit zum Chillen und für den Austausch mit Gleichaltrigen. Und seit Neuestem auch einen Tischkicker“, freut sich Jörg Deutscher, stellvertretender Vorsitzender des SW Brüntrup.

Angeschafft werden konnte das im Raum der Dartsabteilung platzierte Spielgerät, das sich in den Vereinsfarben präsentiert, dank einer Spende der Sparkasse Paderborn-Detmold-Höxter. Das Geldinstitut sieht in der Förderung von Initiativen für junge Menschen einen wichtigen Teil seines Kultur- und Sozialengagements: „Wir sind stolz, das Jugendprojekt als Partner unterstützen zu können“, erläutert Martin Denker, Marktbereichsleiter Blomberg.

„Ich komme selbst vom Dorf und finde die Initiative großartig, vor Ort attraktive Anreize für Jugendliche zu schaffen, die Freizeit aktiv zu gestalten.“ Zugleich trage man gemeinsam mit dem SW Brüntrup dazu bei, die soziale Infrastruktur und das Gemeinschaftsleben zu stärken. Geöffnet ist der Jugendtreff immer montags von 17 bis 20 Uhr sowie nach Absprache.