Detmolder Kultkneipe in neuen Händen: Burak Dagdelen übernimmt Café Mix

451
Die alten und die neuen Betreiber des Café Mix in Detmold: (von links) Burak Dagdelen, Aydin Bas, Marcus Vosen, und Ayse Bas. Foto: Robert Pairan

Detmold. Nach 23 Jahren legen Aydin und Ayse Bas, die langjährigen Betreiber des Café Mix, die Kultkneipe im Herzen Detmolds in neue Hände. Doch für die zahlreichen Stammgäste, die sich am Montagabend, 15. April, beim offiziellen Abschied versammelten, besteht Grund zur Erleichterung: Die neuen Besitzer signalisieren, dass sich nicht viel ändern wird.

-Anzeige-

Der „Neue“ ist nämlich ein alter Bekannter: Burak Dagdelen, der bereits zusammen mit Marcus Vosen das Krispy Kebab gegenüber führt, ist mit der Familie Bas seit Langem vertraut. Als das Ehepaar Bas beschloss, sich zurückzuziehen, war er daher der Erste, der davon erfahren hatte.

Im Café Mix herrscht stets reger Betrieb. Foto: Robert Pairan

„Das Café Mix ist eine der echten Kneipen hier in Detmold, und obwohl wir vor einem Jahr erst das Krispy Kebab eröffnet haben, ist das Café Mix etwas Besonderes“, erklärt Dagdelen seine Entscheidung, mit dem bewährten Team auch die Gaststätte auf der anderen Straßenseite zu unterstützen.

Die besondere Atmosphäre des Café Mix, geprägt von der gemütlichen Einrichtung mit großer Theke, zahlreichen Tischen und Sitzgelegenheiten sowie den Billard-Tischen, wird erhalten bleiben.

Das vertraute Personal wird weiterhin für das Wohl der Gäste sorgen. Aydin und Ayse Bas werden außerdem die Übergabe begleiten, wollen sich nur zunächst in den wohlverdienten Urlaub verabschieden: „Erstmal gönnen wir uns mindestens zwei Wochen Auszeit.“

Auch die Live-Übertragung von Bundesliga-Spielen, der Champions League und der Europa League wird im Lokal beibehalten. Ein Höhepunkt wird das Public Viewing zur kommenden Europameisterschaft im Juni und Juli sein, sowohl draußen auf der großen Leinwand als auch drinnen auf zwei weiteren Fernsehern.

In naher Zukunft ist zusätzlich die Erweiterung um einen eigenen Darts-Raum geplant, hinter den beiden Billard-Tischen. „Wir möchten nicht nur Trainings, sondern auch Turniere veranstalten“, freut sich Dagdelen auf die kommenden Herausforderungen und Events.