Neues Logo für die Stadt: Bad Salzuflen entwickelt seine touristische Außendarstellung

279
Doris Halgmann-Bole (Tourismus, Gesundheit und Marketing Stadt Bad Salzuflen), Dr. Felix Remy (Geschäftsführer „Remy & Remy“), Melanie Koring (Erste Beigeordnete), Bürgermeister Dirk Tolkemitt, Sabine Mirbach (Vorsitzende Ausschuss für Touristik, Gesundheit und Kultur) sowie Melina Wagner (Projektleiterin bei „Remy & Remy“, von links) präsentieren das aufgefrischte neue Logo. Foto: Reiner Toppmöller

Bad Salzuflen. Die Außendarstellung der Stadt und des Staatbades erhält ein Facelift, wie es heute so schön heißt. Nachdem im vergangenen Jahr das Gesundwerk als neuer Markenauftritt für die alte Staatsbad GmbH vorgestellt wurde, soll nun der Markenauftritt der Stadt angepasst werden.

-Anzeige-

„Wir sind alle Staatsbad und verstehen uns als Wohlfühlort“, sagte Bürgermeister Dirk Tolkemitt dazu vor der Präsentation des überarbeiteten Logos auf einer Pressekonferenz.

Das Neue an der Außendarstellung werden zukünftig die vier Säulen des Leopoldbrunnens sein, der bisher mit drei Säulen dargestellt wurde. Zusätzlich wird der Slogan „… ich fühl‘ mich wohl“, durch den Zusatz „Lippisches Staatsbad seit 1918“ ersetzt.

Auch der geschwungene Bogen, der die Salze symbolisierte, entfällt. Dr. Felix Remy, Geschäftsführer der Agentur „Remy & Remy“, eine auf Gesundheit und Medizin spezialisierte Agentur aus Augsburg, stellte das Logo nun vor und wies auch darauf hin, dass es eine Änderung bei der Schrift gäbe, die nun klarer und eleganter sei.

Nachdem im Tourismusausschuss die Ideen der Augsburger Agentur einstimmig beschlossen worden sind, wird das Markenthema im kommenden Hauptausschuss und in der kommenden Ratssitzung ebenfalls vorgestellt, um die Übernahme des neuen Erscheinungsbildes für die Gesamtstadt zu beschließen.

„Das Thema Gesundheit nimmt für die Menschen sämtlicher Altersklassen einen stetig wachsenden Stellenwert ein“, sagte Salzuflens Bürgermeister Dirk Tolkemitt und ergänzte: „Als Staatsbad liegen uns auch zukünftig Wohlergehen und Gesundheit der Menschen am Herzen. Und das gilt für alle, für diejenigen, die hier wohnen sowie für die Gäste, die zu uns kommen.“