Oerlinghausen: Alle Infos zum Flugplatzfest 2024 an Pfingsten

983
Auf das Feuerwerk müssen die Besucher des diesjährigen Flugplatzfestes in Oerlinghausen verzichten. Foto: Walcoford/Wikimedia

Oerlinghausen. Nach einer Pause im vergangenen Jahr ist es nun wieder so weit: Am Pfingstsamstag und -sonntag, 18. und 19. Mai, starten die Flugzeuge und Ballone in den Himmel über der Bergstadt.

-Anzeige-

„Wir wollen nachhaltiger und umweltfreundlicher werden und zeigen den Spannungsbogen zwischen früher und morgen des emissionsarmen Fliegens“, heißt es von den Veranstaltern und Vereinen auf Europas größtem Segelflugplatz. Daher werden die Motor-Kunstflieger sowie die „Antonov“ in diesem Jahr nicht dabei sein.

Es wird an den beiden Tagen dennoch ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie geben. Die am Platz beheimateten Luftsportvereine und die Flugschule des Aeroclubs NRW mit dem Leistungsstützpunkt für den Segelflug informieren über ihre Angebote und laden alle Interessierten zu Rundflügen gegen eine Kostenbeteiligung ein.

Erwartet werden drei bekannte und teils international erfolgreiche Segel-Kunstflugpiloten, die atemberaubende Manöver am Himmel zeigen. Zudem stellen sich Ultraleicht-Flieger vor und informieren über die „leichte Art“ des Fliegens.

Die Flugschule demonstriert auf Großbildschirmen ein Life-Tracking von Leistungsfliegern der Segelflug-Bundesliga und hält einen Simulator bereit, in dem man selbst gefahrlos eine Runde „fliegen“ kann.

Das Land NRW unterstützt bei den ersten Schritten hin zu elektrisch betriebenen Flugzeugen. Mehrere Luftfahrzeuge werden deshalb einen Ausblick in diese Zukunft geben. Uwe Nortmann, Pilot und Teilnehmer der E-Flight Challenge 2023, wird mit dem „Elektra Trainer“ ebenso zu Gast sein wie zwei „Pipistrel Velis Elektro“-Maschinen des Flugplatzes Aachen-Merzbrück, die bereits in der Anfängerschulung eingesetzt werden.

Mit dem Betrieb der beiden E-Flugzeuge erforscht die Fachhochschule Aachen Möglichkeiten für einen effizienten und umweltfreundlicheren Ausbildungsbetrieb. Die Reihe der Elektroflugzeuge wird durch eigenstartfähige Segelflugzeuge und solche mit elektrischer Heimkehrhilfe komplettiert. Mittelfristig sei das Ziel, mehr elektrisch angetriebene Flugzeuge mittels der bereits installierten Solaranlagen auf den Dächern der Hallen in Oerlinghausen laden und betreiben zu können.

Bei Einbruch der Dunkelheit am Samstagabend ist das Ballonglühen vorgesehen. Zuvor werden dann auch die Modellflieger ihre Flugzeuge in die Luft bringen. Auf ein Höhenfeuerwerk wird hingegen verzichtet.

Am Tower wird es eine Picknickwiese für Familien geben, für Speis und Trank sorgen die Vereine an ihren Startstellen und die Gastronomie am Flugplatz. Landwirte aus der Region sind mit ihren Erzeugnissen vertreten. Das Parken auf dem Gelände sowie der Eintritt sind kostenlos, Tickets für die Gastflüge können bargeldlos erworben werden. Los geht es am Samstag, 18. Mai, um 14 Uhr, das Ende abends ist offen. Sonntag geht es weiter um 10 Uhr, Veranstaltungsende ist gegen 18 Uhr.

Hinweis für Besucher aus dem nördlichen Teil von OWL: Die Tunnelstraße in Oerlinghausen ist wegen Bauarbeiten voraussichtlich noch bis Ende Mai gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. (lwz)