Parkplatz-Überwachung in Schötmar: Diese Strafe droht Sparkassen-Falschparkern

57
Wer länger als 20 Minuten parkt, muss ab sofort auf dem Parkplatz der Sparkasse Lemgo in Schötmar mit 35 Euro Bußgeld rechnen. Foto: Reiner Toppmöller

Bad Salzuflen-Schötmar. Viele Menschen wundern sich gerade über ein neues großes Schild am Parkplatz der Sparkasse in Schötmar. Der Parkplatz wird seit einigen Tagen digital überwacht. Dauerparker und Müllansammlungen waren immer wieder ein Thema.

-Anzeige-

Hinweise und persönliche Ansprachen, dass die Parkplätze Sparkassen-Kunden vorbehalten seien, wären leider oftmals nicht beachtet worden, so die Sparkasse in der Begründung für die Einrichtung der digitalen Überwachung.

Wie schon an anderen Parkplätzen, vornehmlich Einkaufszentren in der Stadt, wird auch das digitale System der Sparkasse vom Betreiber „Park & Control“ betrieben. Es soll helfen, die Nutzung für die Sparkassen-Kunden zu optimieren.

Bei der Einfahrt auf den Parkplatz werden ab sofort die Kennzeichen der Fahrzeuge gescannt. Die Parkvorgänge werden digitalisiert und die Parkdauer automatisch erfasst. Die Differenz zwischen dem Ein- und Ausfahren bildet anschließend die Parkdauer ab.

Nach Überschreiten der Höchstparkdauer innerhalb des Zeitfensters wird nach den geltenden Regelungen des öffentlichen Bußgeldkatalogs und Abstimmungen zwischen dem Betreiber und der Sparkasse ein Bußgeld von 35 Euro fällig. Nach Aussagen der Verantwortlichen der Sparkasse bleibt für den Zeitraum der Geldgeschäfte oder auch längere Beratungsgespräche das Parken aber weiterhin kostenlos.

Um den lokalen Handel zu unterstützen, ist das Parken an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen für alle anderen Nutzer weiterhin kostenlos. Sollte sich die Situation aber nicht nachhaltig verbessern, erfolgt möglicherweise eine erneute Anpassung der freien Parkzeiten für alle Besucher.