DHB gibt Olympia-Kader bekannt: HSG Blomberg und TBV Lemgo stark vertreten

39
Der Lemgoer Lukas Zerbe steht noch bis Ende dieser Saison für den TBV auf dem Feld. Foto: Alina Knoerich

Blomberg/Lemgo. Der Deutsche Handballbund (DHB) hat am Montag seine beiden erweiterten Kader für die Olympischen Spiele in Paris bekannt gegeben. Lippe ist darin stark vertreten: Die HSG Blomberg darf sich gleich über fünf Nominierungen freuen. Vom TBV Lemgo sind zwei Akteure dabei. 

-Anzeige-

Insgesamt wurden dem Weltverband IHF jeweils 35 Spielerinnen und Spieler gemeldet. Bis zum 8. Juli haben die Bundestrainer Markus Gaugisch (Frauen) und Alfred Gíslason (Herren) nun Zeit, um ihre finalen 17 Akteure (14 Nominierte plus drei Reservespieler) für das Turnier zu finden.

Nach diesem Stichtag sind Änderungen nur noch aus Verletzungsgründen möglich. Dabei kann auch wieder auf den gesamten 35er-Kader zurückgegriffen werden.

Diese Spieler aus Lippe sind dabei

Vom TBV Lemgo Lippe haben es Lukas Zerbe (28, Rechtsaußen) und Tim Sutton (28, Rückraum Mitte) in den 35er-Kader geschafft. Die HSG Blomberg stellt mit Alexia Hauf (25, Linksaußen), Judith Tietjen (22, Rechtsaußen), Nieke Kühne (19, Rückraum links), Marie Michalzcik (22, Rückraum Mitte) und Laetitia Quist (22, Rückraum rechts) nach Borussia Dortmund (sechs Spielerinnen) sogar den zweitgrößten Block im vorläufigen Kader.

Gemeinsame Vorbereitung

Frauen-Bundestrainer Markus Gaugisch hat schon vor einigen Tagen 21 Spielerinnen für den am 10. Juni in Oberstaufen beginnenden ersten Teil der Olympia-Vorbereitung benannt. Männer-Bundestrainer Alfred Gíslason wird bald folgen – die gemeinsame Vorbereitung startet am 30. Juni in Hennef.

Beide Nationalmannschaften bestreiten in der Vorbereitung jeweils drei Länderspiele: am 13. Juli in der Dortmunder Westfalenhalle und vom 19. bis 21. Juli in der Stuttgarter Porsche-Arena. Die Männer treffen auf Frankreich, den aktuellen Olympiasieger und Europameister, sowie auf Ungarn und Japan. Bei den Frauen sind Brasilien (Panamerika-Champion) und ebenfalls Ungarn die Kontrahenten. Der Vorverkauf für die Spiele ist gestartet; Tickets sind ab 19 Euro online verfügbar.

Beim Olympischen Turnier spielen die deutschen Handballerinnen zuerst am 25. Juli gegen Südkorea, gefolgt von Spielen gegen Schweden, Slowenien, Dänemark und Norwegen. Die deutschen Handballer beginnen am 27. Juli gegen Schweden. Ihre weiteren Gegner sind Japan, Kroatien, Spanien und Slowenien. Die vier besten Teams jeder Gruppe kommen ins Viertelfinale, das ab dem 6. August in Lille stattfindet.


Kader DHB-Frauen

Tor: Katharina Filter (Brest Bretagne Handball/FRA), Sarah Wachter (Borussia Dortmund), Nicole Roth (Thüringer HC), Dinah Eckerle (Thüringer HC), Madita Kohorst (VfL Oldenburg)
Linksaußen: Antje Döll (SG BBM Bietigheim), Johanna Stockschläder (Thüringer HC), Alexia Hauf (HSG Blomberg-Lippe), Lena Hausherr (Borussia Dortmund)
Kreis: Meike Schmelzer (HC Dunarea Braila/ROU), Lisa Antl (Borussia Dortmund), Isabell Hurst (HSG Bensheim-Auerbach Flames), Julia Behnke (TuS Metzingen), Luisa Schulze (Vipers Kristiansand/NOR), Maxi Mühlner (Buxtehuder SV)
Rechtsaußen: Jenny Behrend (SG BBM Bietigheim), Meret Ossenkopp (Borussia Dortmund), Judith Tietjen (HSG Blomberg-Lippe), Amelie Berger (HSG Bensheim-Auerbach Flames)
Rückraum links: Xenia Smits (SG BBM Bietigheim), Emily Bölk (FTC Budapest/HUN), Mia Zschocke (SCM Ramnicu Valcea/ROU), Nieke Kühne (HSG Blomberg-Lippe), Toni-Luisa Reinemann (VfL Oldenburg), Dana Bleckmann (Borussia Dortmund)
Rückraum Mitte: Alina Grijseels (Metz HB/FRA), Annika Lott (Thüringer HC), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Lisa Friedberger (HSG Bensheim-Auerbach Flames), Marie Michalzcik (HSG Blomberg-Lippe)
Rückraum rechts: Julia Maidhof (SCM Ramnicu Valcea/ROU), Maren Weigel (TuS Metzingen), Viola Leuchter (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Stolle (Borussia Dortmund), Laetitia Quist (HSG Blomberg-Lippe)


Kader DHB-Männer

Tor: Andreas Wolff (KS Vive Kielce), David Späth (Rhein-Neckar Löwen), Silvio Heinevetter (TVB Stuttgart), Joel Birlehm (Rhein-Neckar Löwen), Daniel Rebmann (VfL Gummersbach)
Linksaußen: Lukas Mertens (SC Magdeburg), Rune Dahmke (THW Kiel), Tim Nothdurft (Bergischer HC), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen)
Rechtsaußen: Timo Kastening (MT Melsungen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Christoph Steinert (HC Erlangen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Tim Hornke (SC Magdeburg
Kreis: Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Justus Fischer (TSV Hannover-Burgdorf), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Tim Zechel (HC Erlangen), Aron Seesing (Bergischer HC)
Rückraum Mitte: Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Marian Michalczik (TSV Hannover-Burgdorf), Nils Lichtlein (Füchse Berlin), Tim Suton (TBV Lemgo-Lippe)
Rückraum links: Julian Köster (VfL Gummersbach), Philipp Weber (SC Magdeburg), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen), Martin Hanne (TSV Hannover-Burgdorf), Marko Grgic (ThSV Eisenach), Tom Kiesler (VfL Gummersbach), Lukas Stutzke (Bergischer HC)
Rückraum rechts: Kai Häfner (TVB Stuttgart), Renars Uscins (TSV Hannover-Burgdorf), Franz Semper (SC DHfK Leipzig), David Schmidt (Frisch Auf Göppingen)