Bielefeld: 10-jähriger mit E-Scooter angefahren – schwer verletzt

12
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Bielefeld. An der Beckhausstraße kollidierte ein E-Scooter-Fahrer am Dienstag, 28. Mai, mit einem 10-jährigen Fußgänger, wobei sich der E-Scooter-Fahrer schwer verletzte und der Junge leicht. Zuvor war der Mann vermutlich über eine rote Ampel gefahren.

-Anzeige-

Der 55-jährige Bielefelder fuhr gegen 18.30 Uhr mit seinem E-Scooter auf dem Radweg der Beckhausstraße in Richtung stadteinwärts. Vor der Einmündung zur Schildescher Straße beabsichtigten drei Jungen die Straße an der Fußgängerampel zu überqueren.

Als die Ampel grün zeigte, ging das Trio los. Laut Zeugenaussagen fuhr der E-Scooter-Fahrer über die rote Ampel und stieß mit einem der Jungen zusammen. Dabei stürzte der 55-Jährige und verletzte sich schwer. Er musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 10-jährige Bielefelder stürzte ebenfalls und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Der E-Scooter wurde bei dem Zusammenstoß leicht beschädigt. (lwz/Polizei Bielefeld)