Biss in den Arm: 24-Jähriger verletzt Polizisten in Minden

10
Symbolfoto: Adobe Stock

Minden. Unter anderem wegen des Tatvorwurfs eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz muss sich in Folge eines Polizeieinsatzes ein 24 Jahre alter Mann aus Porta Westfalica verantworten.

-Anzeige-

So wurden die Beamten am Dienstagabend, 4. Juni, gegen 19.45 Uhr wegen einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau zunächst an die Bäckerstraße gerufen. In der Folge traf eine Streifenwagenbesatzung am Deichhof schließlich auf das augenscheinlich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stehende Duo. Bereits nach Erblicken der Polizisten zeigte sich der polizeibekannte Portaner von Anfang an wenig zugänglich, stattdessen aber distanzlos und angriffslustig. Daraufhin forderten die Gesetzeshüter Unterstützungskräfte an.

Dies änderte wenig an seinem Verhalten. Bei seiner Durchsuchung konnte schließlich ein verbotenes Messer sichergestellt werden. Infolgedessen wurden dem Mann Handfesseln angelegt. Anschließend wurde er ins Mindener Polizeigewahrsam gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Nach Abklingen seiner Aggressivität konnte er am Mittwochmorgen die Gewahrsamszelle wieder verlassen.

Im Rahmen des Einsatzes leistete der 24-Jährige nicht nur Widerstand, sondern biss einem Kommissar auch in den Oberarm. Der wurde dabei leicht verletzt, verblieb aber dienstfähig. (lwz/Polizei Minden-Lübbecke)