Warburg: Biertransport mit Pedelec endet mit Sturz – Bierflaschen nicht mehr zu retten

7
Symbolbild. Foto: Pixabay

Warburg. Polizisten der Wache Warburg bestreiften am Dienstag, 18. Juni, die Hauptstraße in Warburg. Gegen 23.04 Uhr kam dem Streifenwagen ein 18-jähriger Warburger auf einem Pedelec entgegen. Er fuhr in Richtung Bahnhofstraße. Der junge Fahrradfahrer hielt mit einer Hand einen Kasten Bier auf seinem Gepäckträger fest. Die Beamten forderten den Verkehrsteilnehmer auf, stehen zu bleiben. Anstatt anzuhalten, setze er seine Fahrt etwa 50 m fort. An einer Bodenwelle verlor er die Kontrolle über sein Pedelec und stürzte.

Der 18-Jährige verletzte sich leicht. Die Beamten bemerkten den Alkoholgeruch und weitere Ausfallerscheinungen bei dem Radfahrer. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Die meisten Bierflaschen konnten nicht mehr gerettet werden. Die Beamten fegten die Scherben zusammen. (lwz/Polizei Höxter)