Schwerer Verkehrsunfall in Preußisch Oldendorf: Auto überschlägt sich

44
Das Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Preußisch Oldendorf. Wegen eines Pkw-Unfalls sind die Beamten am Sonntagmorgen zur Hedemer Straße gerufen worden. Ein Autofahrer erlitt offenbar leichtere Verletzungen.

Den Erkenntnissen nach hatte der 28-jährige Espelkamper gegen 6 Uhr die Hedemer Straße in Fahrtrichtung Lübbecker Straße befahren, als er aufgrund mutmaßlich nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abkam. Daraufhin schleuderte der Opel über den Asphalt auf die rechtsseitige Bankette und anschließend wieder zurück, bevor es schließlich zur Kollision mit einem Straßenbaum und einem Grundstückszaun kam. Hierbei überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Ersthelfer kümmerten sich um den Fahrer und wählten den Notruf.

Da sich den eintreffenden Beamten bei dem Unfallfahrer Verdachtsmomente eines mutmaßlichen Drogen- und Alkoholkonsums ergaben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem ergaben sich Hinweise, dass der Mann ohne über den erforderlichen Führerschein zu verfügen mit dem Wagen unterwegs gewesen war. Das Auto wurde von Abschleppunternehmen abtransportiert und sichergestellt. Den 28-Jährigen erwartet eine Anzeige. (lwz/Polizei Minden-Lübbecke)