Kreis Paderborn: Mehrere Menschen nach Verkehrsunfällen im Krankenhaus

26
Symbolbild. Foto: Pixabay

Salzkotten. Bei mehreren Verkehrsunfällen in Salzkotten haben sich am Wochenende sechs Personen teils schwere Verletzungen zugezogen. Zweimal waren Radfahrer per Alleinunfall beteiligt, im Kreuzungsbereich der Straßen Bosenholz und Espenweg stießen bereits am Freitag, 21. Juni, zwei Autos zusammen. Die Bilanz hier: vier verletzte Personen.

Der 18-jährige Fahrer eines VW Golf war gegen 13.20 Uhr über einen Feldweg von der Wewelsburger Straße aus kommend in Richtung Espenweg unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Straße Bosenholz übersah er den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Hyundai i30, mit dem ein 25-Jähriger in Richtung Tudorfer Straße fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW in ein angrenzendes Feld geschleudert. Trümmerteile der Autos erstreckten sich über die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte den leichtverletzten 18-Jährigen in ein Salzkottener Krankenhaus. Der schwer verletzte Fahrer des Hyundai kam in ein Paderborner Krankenhaus. Gleiches gilt für einen 59-jährigen Beifahrer und eine 62-jährige Frau, die ebenfalls i30 saßen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 40.500 Euro.

Ein Alleinunfall mit einem Fahrradfahrer ereignete sich am Samstagmorgen auf der Straße „Dreckburg“ in Salzkotten. Ein 39-Jähriger war gegen 8.55 Uhr in Richtung Paderborner Straße unterwegs. Auf einer Holzbrücke kam er wegen Nässe ins Rutschen und stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen brachte den Mann, der einen Helm getragen hatte, leichtverletzt in ein örtliches Krankenhaus.

Bei einem weiteren Alleinunfall verletzte sich am Sonntagnachmittag, 23. Juni, ein 66-jähriger Pedelec-Fahrer. Der Mann war gegen 16.20 Uhr auf der Straße Sundern in Richtung der Straße Berglar unterwegs. Um einem Trecker auszuweichen fuhr er auf einen rechtsseitigen Grünsteifen, übersah dort aber einen am Boden liegenden Stein, mit dem er schließlich kollidierte. Der Pedelec-Fahrer, der einen Helm trug, stürzte zu Boden und zog sich eine Hüftverletzung zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Paderborner Krankenhaus. (lwz/Polizei Paderborn)