Höxter: Zeugen nach zwei Brandstiftungen gesucht – Jugendliche verdächtigt

14
Symbolbild. Foto: Pixabay

Höxter. In zwei Fällen von möglichen Brandstiftungen bei Höxter sucht die Polizei nach Hinweisen durch Zeugen.

Am Mittwoch 26. Juni, war gegen 21.30 Uhr eine brennende Eiche am Steinkrugsweg zwischen Boffzen und Lüchtringen in der Nähe der Einmündung zur L755 bemerkt worden. Der brennende Baum konnte durch einen Zeugen gelöscht werden, vor Ort fanden sich Reste eines Brandbeschleunigers.

Der Zeuge hatte in der Nähe zwei jugendliche Radfahrer bemerkt, die sich von der Brandstelle entfernten und über die Felder in Richtung Höxter weggefahren sind. Die beiden männlichen Jugendlichen werden beschrieben zwischen 14 bis 15 Jahre alt, deutsches Erscheinungsbild, unterwegs mit einem schwarz-weißen und einem rot-schwarzen Mountainbike.

Die Brandermittler der Polizei Höxter hoffen auf weitere Zeugen und ermitteln, ob ein anderer Brand in Höxter damit in Verbindung steht: Am Sonntag, 16. Juni, brannte gegen 21.40 Uhr an der Uferpromenade zwischen Höxter und Corvey ein Sonnenschirm. Der Sonnenschirm wurde dadurch komplett zerstört.

Auch hierbei wurden in der Nähe zwei männliche Jugendliche auf Fahrrädern beobachtet, die sich von der Brandstelle entfernten. Sie werden beschrieben im Alter zwischen 14 bis 16 Jahre, dunkle Haare. Hinweise bitte an die Polizei in Höxter unter Telefon 05271/9620. (lwz/Polizei Höxter)