Überschlag auf A33 bei Bielefeld: 57-Jähriger im Krankenhaus

54
Skoda

Bielefeld. Den Wetterverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit sorgte am Donnerstagnachmittag, 27. Juni, für einen Unfall bei dem ein PKW-Fahrer verletzt wurde.

Ein 57-Jähriger aus Bad Salzuflen befuhr gegen 15.25 Uhr mit seinem Skoda Superb den linken Fahrstreifen der A33 in Richtung Bielefeld. Nach den derzeitigen Erkenntnissen geriet das Fahrzeug kurz hinter dem Autobahnkreuz aufgrund von den Wetterverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Aquaplaning ins Schleudern. Der PKW stieß gegen die Mittelschutzplanke, rutschte über die Fahrbahn nach rechts in den Graben, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten 57-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf 22.000 Euro geschätzt. Die Fahrbahn musste zur Reinigung und Bergung des PKW kurzzeitig gesperrt werden. Um 16.20 Uhr war die Fahrbahn in Richtung Bielefelder wieder frei (