Tatort Spielplatz: Täter entfernen 40 Schrauben aus Detmolder Spielhaus

53
Das von Vandalismus betroffene Spielhaus auf dem Spielplatz Kordhankestraße im Detmolder Ortsteil Jerxen-Orbke: Dort haben bislang unbekannte Täter 40 lange Schrauben entfernt und damit ein großes Sicherheitsrisiko für spielende Kinder geschaffen. Foto: Stadt Detmold

Detmold. Bei der routinemäßigen wöchentlichen Sichtkontrolle ist dem Grünflächen-Team der Stadt Detmold am Mittwoch, 20. März, ein übler Fall von Vandalismus auf dem Spielplatz am Kordhankeweg in Jerxen-Orbke aufgefallen.

-Anzeige-

Unbekannte Täter hatten dort zuvor etwa 40 lange Schrauben aus einem großen Spielhaus entfernt. „Die Schrauben waren so festgezogen, dass sie nur mit einem speziellen Akkuschrauber entfernt worden sein können“, sagt Grünflächen-Teamleiter Ernst Purrmann. Der Spielplatz wurde daraufhin sofort vorübergehend gesperrt. Die Stadt Detmold wird einen Strafantrag stellen.

Wann genau der Schaden verursacht wurde, konnte bislang noch nicht ermittelt werden. „Wir können von Glück sagen, dass nach dem Entfernen der Schrauben offenbar kein Kind das betroffene Spielgerät benutzt hat“, ist Ernst Purrmann erleichtert.

Der Spielplatz Kordhankeweg liegt mitten in einem Wohngebiet. Wer Hinweise auf mögliche Täter geben kann oder in den vergangenen Tagen beobachtet hat, dass dort jemand mit einem Akkuschrauber hantiert, wird gebeten, sich bei der Polizei in Detmold unter der Rufnummer 05231/6090 zu melden.

Hintergrund

Damit die etwa 80 Spielplätze in Detmold sichere und saubere Orte bleiben, werden sie regelmäßig vom Grünflächen-Team der Stadt überprüft: wöchentlich bei einer Sichtkontrolle, einmal monatlich im Rahmen einer operativen Funktionskontrolle und einmal im Jahr bei der Jahres-Hauptkontrolle. (lwz)