Bielefeld: Erwachsener attackiert 15-Jährige mit Schere

61
Symbolbild. Foto: Pixabay

Kreis Lippe/Bielefeld. Eine gefährliche Körperverletzung ereignete sich am Sonntag, 3. März, an der Stresemannstraße. Der Täter sitzt in Haft. Die Polizei sucht eine Zeugin, die zur Tatzeit schwanger war.

-Anzeige-

Gegen 22 Uhr sprach ein 27-jähriger Mann eine Personengrupp an, die sich in der Stresemannstraße im Bereich einer dort befindlichen Bankfiliale aufhielt. Zu der Gruppe gehörten unter anderem eine 15-Jährige, eine 31-Jährige sowie ein 47-Jähriger, alle aus Bielefeld. Anschließend ging der Mann weiter, kehrte nach circa 15 Minuten zurück, ging zu der Gruppe und suchte Körperkontakt zu den weiblichen Personen. Als er die 15-Jährige anfasste, stieß diese den ihr unbekannten Mann zurück und rief um Hilfe.

Gruppenmitglieder zogen ihn zudem von der 15-Jährigen weg. Der 27-Jährige schlug daraufhin der 15-Jährigen ins Gesicht und gegen die Hüfte, sowie einer schwangeren Frau in den Bauch, die anschließend sofort den Tatort verließ. Als die 15-Jährige versuchte wegzulaufen, zog der Täter eine Schere und stieß diese in Richtung der 15-Jährigen.

Dieser gelang es den Stich abzuwehren, erlitt dabei aber Verletzungen an der Hand. Die 31-Jährige und der 47-Jährige versuchten, den Täter zurückzuhalten, dabei trat der 27-Jährige der 31-Jährigen in die Rippen. Dem 47-jähriger Bielefelder gelang es dann, den Täter zu greifen und zu Boden zu bringen.

In diesem Moment trafen die hinzugerufenen Polizisten ein und konnten den am Boden liegenden Tatverdächtigen übernehmen. Er verhielt sich aggressiv und erweckte den Eindruck, unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Daher wurde ihm auf der Polizeiwache durch eine Ärztin eine Blutprobe entnommen.

Beamte des Kriminalkommissariats konnte gegen den polizeibekannten Täter ein Untersuchungshaftbefehl erwirken, so dass er sich in Haft befindet.

Bislang konnten die Personalien der geschädigten schwangeren Frau nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet diese, sich unter 0521-5450 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden. (lwz/Polizei Bielefeld)