Kalletal: Sperrung des Weser-Radweges vorzeitig aufgehoben

21
Die Alternativroute des Weserradwegs ist gesperrt. Foto: Kreis Lippe

Kalletal. Der Kreis Lippe hat die Sperrung der Alternativroute des Weser-Radwegs zwischen Kalletal-Varenholz und Kalletal-Erder aufgehoben. Sie galt seit Anfang Februar wegen der nicht mehr gegebenen Verkehrssicherheit und wegen des Brutgeschehens in der Aue.

-Anzeige-

Nach Abstimmung zwischen dem Umweltamt des Kreises Lippe und dem Landesverband Lippe wurden die erforderlichen Unterhaltungsmaßnahmen am Weg unter Berücksichtigung des Artenschutzes freigegeben, so dass dieser wieder genutzt werden kann.

Der rund 2,3 Kilometer lange Abschnitt, der außerdem Teil des Wanderwegs „Weg der Blicke“ ist, ist damit rund zwei Monate eher als zunächst angedacht wieder passierbar. Ursprünglich galt die Sperrung bis zum 31. Mai.

„Insbesondere unter Berücksichtigung der derzeitigen Sperrung der B 238 und der hiermit einhergehenden Umleitung über die L781/Varenholzer Straße ist hier ein für alle vertretbare Abwägung erfolgt. Wir bitten alle Wanderer und Radfahrer auf den Weg zu bleiben und Störungen im Wald und der Aue zu vermeiden“, sagt Olrik Meyer, Fachbereichsleiter Umwelt beim Kreis Lippe. (lwz)