Bad Salzuflen: Scharfe Kritik an Drohnen-Show im Kurpark

156
Die groß angekündigte Drohnen-Show lockte tausende Besucher in den Kurpark. Mit Schneeflocken am Himmel und einem Neujahrsgruß geriet sie aber eher zu einer Satireshow. Foto: Reiner Toppmöller

Bad Salzuflen. Das Wetter konnte besser nicht sein: Passend zum ersten Bad Salzufler Stadtfest in diesem Jahr stiegen die Temperaturen auf beinahe 25 Grad. Dennoch, was groß angekündigt wurde, war letztlich aus Sicht zahlreicher Besucher, zumindest am Samstagabend, eher ein Flop.

-Anzeige-

Tausende Menschen fanden den Weg in den Kurpark, um die groß angekündigte Drohnen-Show, die an Silvester noch abgesagt werden musste, zu sehen. Doch was als Drache angekündigt wurde, landete letztlich als Papiertiger.

„Unprofessionell“ und „laienhaft“ wirkte die Organisation auf viele Besucher. So gab es etwa nur einen Getränkestand, an dem auch nur Bier ausgeschenkt wurde, das wiederum schon gegen 20 Uhr aus war. Auch der einzige Bratwurstwurststand schien mit der Masse der weit mehr als 3.000 Besucher überfordert. Einsam fristete zudem ein Crêpes-Stand sein Dasein an der Wandelhalle. So herrschte große Enttäuschung bei den Besuchern, die sich auf einen schönen Abend bei Wein oder Prosecco im Kurpark gefreut hatten.

Drohnen-Show sorgt für Verwunderung

Die mit Spannung erwartete Drohen-Show zeigte dann auch beeindruckende Bilder wie das Salzufler Wappen, den Brunnen aus dem Kurpark oder Fantasie-Figuren am Himmel. Als dann jedoch der Schriftzug „Frohes Jahr 2024“ und Schneeflocken am Himmel zu sehen waren, brach teils lautes Gelächter im Publikum aus. Und nach zehn Minuten war alles vorbei.

Die Besucher verließen daraufhin in Scharen das Gelände, offensichtlich frustriert, durstig und kopfschüttelnd. „Was bestellt ist, wird geliefert, auch wenn erst Monate später“, „Hätte man das in der Zeit nicht umprogrammieren können?“, oder: „Das hätte man sich wirklich sparen können“, war zu hören. Schon am Sonntagmorgen wurde im Internet scharfe Kritik an der Veranstaltung laut.

Salzuflen blüht auf

Der Sonntag lockte noch einmal mit offenen Geschäften bei frühlingshaften Temperaturen in die Stadt und in den Kurpark. Außer auf dem Salzhof, wo zwei Markthändlern mit Blumen aufwarteten, war von einer blühenden Stadt jedoch nur wenig zu sehen. So ließ auch dieser Tag viele Menschen enttäuscht zurück.