Betrug an Comdirect-Kunden: Vorsicht vor Phishing-Mails

27
Symbolbild: Adobe Stock

Düsseldorf. Im Mittelpunkt von Betrugsversuchen stehen derzeit Comdirect-Kunden. Das berichtet die Verbraucherzentrale NRW. Unter dem Betreff „Aktualisieren – PhotoTAN“ erhalten viele Nutzer eine Mail, in der sie aufgefordert werden, eine vermeintlich neue photoTAN-App zu aktualisieren.

-Anzeige-

In der Mail heißt es, die Aktualisierung werde eingeführt, um eine erhöhte Sicherheit bei Überweisungen zu gewährleisten. Für eine weitere problemlose Durchführung der Transaktionen solle man die Aktivierung bis zum 18. April durchführen.

Unter diesen Hinweisen folgt ein Button mit der Aufschrift „Jetzt aktualisieren“. Die Verbraucherzentrale warnt eindringlich davor, auf die Verlinkung zu klicken, da Kriminelle darüber an persönliche Daten gelangen wollten.

Diese Mail sei jedoch unschwer als Phishing-Mail zu erkennen, da bereits die optische Aufmachung und die Absenderadresse unseriös seien. Zudem fehlten professionelle Anrede- und Abschiedsformeln. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, die Mail umgehend und unbeantwortet in den Spam-Ordner zu verschieben.