Neueröffnung in Detmold: Le Buffet zieht in ehemalige Telekom-Kantine

427
Der idyllische Außenbereich bietet 40 zusätzliche Sitzgelegenheiten mit Wald- und Teichblick. Foto: Patrick Pantze

Detmold. Es herrscht wieder Leben in der ehemaligen Telekom-Kantine am Braunenbrucher Weg 18 in Detmold. Seit dem 8. April versorgt das neu eröffnete Le Buffet dort montags bis freitags, von 7 bis 14 Uhr, jeden Gast, der gesund und lecker frühstücken oder zu Mittag essen möchte.

-Anzeige-

Drei Jahre lang stand der Betrieb in der Küche im ehemaligen Telekom-Gebäude, in dem nun die Lebenshilfe Detmold, das Netzwerk Lippe und die Familienkasse beheimatet sind, still. Doch nach einem umfangreichen Umbau erstrahlen die Räumlichkeiten der Kantine in neuem Glanz.

Bereits beim Betreten fällt der Blick unweigerlich auf den angrenzenden Wald sowie den kleinen Teich, die sich hinter der meterhohen Glasfassade am anderen Ende des Raumes erstrecken. „Für uns ist es die kleine Oase mitten im Industriegebiet. Nebenan gibt es noch ein Rehgehege und eine Bienenzucht“, erklärt Roland Dieckelmann, Geschäftsführer der Betreiberfirma BLS Gastro GmbH.

Mitten in dieser Waldidylle befindet sich der mit gelben Sonnenschirmen und 40 Sitzgelegenheiten ausgestattete Außenbereich, der insbesondere an sonnigen Tagen zum Verweilen einlädt. Innen ist das Le Buffet im hochwertigen Industrie-Stil gehalten, der vor allem durch die silbernen Hängelampen und die massiven Deckenrohre geprägt ist. 150 Personen finden dort an den Tischen des lichtdurchfluteten Raumes Platz.

Den Namen „Le Buffet“ haben Dieckelmann und sein Team indes ganz bewusst gewählt. „Wir möchten damit an das gleichnamige Karstadt-Restaurant erinnern und dessen Tradition wieder aufleben lassen“, erklärt Dieckelmann, der mit seinem Unternehmen unter anderem auch Strate’s Brauhaus und die Marke Petit Menu, die das Essen für rund 2.000 Kita-Kinder in Lippe liefert, betreibt.

Aus diesem Grund sei auch das Konzept an das des Namensgebers angelehnt. „Wir bieten ein reichhaltiges Frühstücks- und Mittagsbüfett an. Dabei setzen wir auf gesunde und leichte Speisen“, sagt Dieckelmann und ergänzt: „Wir wollen damit vor allem Menschen ansprechen, die ihre Mittagspause gesund gestalten möchten.“

Dabei können sich die Gäste etwa an einer Salatbar oder Backkartoffel-Station bedienen und haben zudem die Wahl aus verschiedenen Pfannengerichten und weiteren Menüs. Neben dem Frühstücksbüfett steht für die morgendlichen Besucher das Angebot „6+1“ auf der Karte. Dies beinhaltet die Auswahl von sechs Frühstückskomponenten plus einem Heißgetränk und kostet 6,95 Euro.

Künftig sollen auch Hochzeiten oder Tagungen in den Räumlichkeiten des Le Buffet stattfinden. „Veranstaltungen von 100 bis 200 Personen sind hier möglich. Dank flexibler Raumteiler, die sich jederzeit und beliebig verschieben lassen, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Auch die Musikanlage ist für solche Events ausgelegt“, betont Roland Dieckelmann.

Wer also während der Mittagspause ein paar erholsame Momente mit ausgewogenen Speisen sucht oder sich für den Start in den Tag stärken möchte, ist am Braunenbrucher Weg ganz sicher an der richtigen Adresse.