Abenteuer am Pfingstwochenende: Familientag im Lippischen Landesmuseum

23
Bei Familien mit Kindern zählt die Naturkunde zu den Höhepunkten eines Museumsbesuches. Foto: Lippisches Landesmuseum

Detmold. Das Lippische Landesmuseum Detmold erstrahlt zu den Feiertagen in vollem Glanz und lädt Familien zu einem nach eigener Aussage unvergesslichen Ausflug ein. Dort könne man eintauchen in die faszinierende Welt der Naturkunde, die nicht nur „tierisch gut“, sondern auch perfekt für ein Pfingstausflugsziel geeignet sei.

-Anzeige-

Wo führt der Weg hin? Vielleicht in die tropischen Wälder oder auf eine Reise in die eisigen Polarregionen? Oder doch lieber ein gemütlicher Spaziergang durch heimische Wälder? Im Lippischen Landesmuseum kann man all das und noch mehr an einem Ort.

Die Naturkunde-Abteilung bietet eine abwechslungsreiche und moderne Ausstellung, die mit multimedialen Präsentationen und interaktiven Stationen begeistert. Dort findet man die exotischen Tierwelten der Savannen, Regenwälder und Polarregionen. Von majestätischen Eisbären bis hin zu niedlichen Pinguinen gibt es für die ganze Familie spannende Entdeckungen zu machen.

In der zweiten Ebene trifft man dann auf die heimische Tierwelt aus Wäldern, Wiesen und Teichen. Dort begegnen den Besuchern bekannte Arten, aber auch solche, die stark bedroht, oder leider bereits ausgestorben sind.

Ein besonderes Highlight befindet sich auch in der Naturkunde-Abteilung: die weltweit längste im montierten Zustand erhaltene Blitzröhre. Mit einer Länge von 5,40 Metern entstand sie durch einen Blitzeinschlag in der Senne und ist seit ihrer Entdeckung 1805 eine wahre Sensation.

Egal wie das Wetter auch ist, die Vielfalt der Natur kann man zu Pfingsten im Lippischen Landesmuseum Detmold hautnah erleben und sich von einer spannenden Reise durch Raum und Zeit verzaubern lassen. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag, Sonntag und Pfingstmontag von 11 bis 18 Uhr. Mehr Infos gibt’s auf der Museums-Homepage. (lwz)