Bückeburg: Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall schwerst verletzt

21
Die zerstörte Windschutzscheibe des Toyotas. Foto: Polizei Nienburg/Schaumburg

Bückeburg. Auf der Landesstraße 450 in Bückeburg hat sich am Mittwochmorgen, 15. Mai, gegen 6.25 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Fahrradfahrer ereignet.

-Anzeige-

Nach den derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen und den an der Unfallstelle vorgefundenen Spuren, befuhr der 56-jährige Radfahrer die L 450 aus Richtung Quetzen kommend und beabsichtigte in Höhe „Schloss Baum“ nach links in einen asphaltierten Feldweg abzubiegen.

Während des Abbiegevorgangs ist der aus Petershagen stammende Radfahrer von einem nachfolgenden Pkw Toyota eines 58-Jährigen aus Diepenau erfasst worden.

Der Petershäger Zweiradfahrer, der einen Fahrradhelm trug, zog sich schwerste Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in das Klinikum Minden geflogen werden.

Durch die Staatsanwaltschaft Bückeburg ist die Beschlagnahme des Pkw Toyota, des Fahrrades und die Einsetzung eines Unfallgutachters angeordnet worden. (lwz/Polizei Nienburg/Schaumburg)