Bielefeld: 17-Jährige Schlichterin geschlagen und getreten

13
Symbolbild. Foto: Pixabay

Bielefeld. Kriminalbeamte bitten um Hinweise zu einer Auseinandersetzung am Samstag, 18. Mai, bei der eine 17-Jährige von einer unbekannten Person nahe des Kesselbrinks geschlagen und getreten wurde.

-Anzeige-

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 22.20 Uhr zu einem Streit zwischen mehreren Personen, vermutlich Jugendliche, in einem Hinterhof an der Friedrich-Verleger-Straße. Die Auseinandersetzung mündete in eine Schlägerei, die sich in Richtung Turnerstraße verlagerte.

Eine 17-jährige Bielefelderin versuchte den Streit zu schlichten und wurde dabei selbst geschlagen. Sie und ein weiterer Jugendlicher stürzten zu Boden. Ein unbekannter Täter trat nach dem Jungen und traf dabei ebenfalls die Bielefelderin.

Als die hinzugerufenen Polizeibeamten zum Tatort eilten, zerstreute sich ein Großteil der Gruppe von etwa 20 Personen. Andere machten Angaben zum Tatgeschehen, betonten aber, dass sie nicht daran beteiligt waren. Bei einem Teil der Gruppe soll es sich um Personen gehandelt haben, die sich üblicherweise auf dem Kesselbrink aufhalten.

Die Jugendliche wurde von einer Rettungswagenbesatzung versorgt. (lwz/Polizei Bielefeld)