„Willer wandert“: Familientag im Kalletal

20
Bei der naturpädagogischen Begleitung unter Führung von Katherin Sydlowski (hinten, Zweite, von links) erleben die Kleinsten die Natur von einer anderen Seite. Foto: Reiner Toppmöller

-PR-Anzeige- Kalletal-Langenholzhausen. Zum zwölften Mal richtete die Familie Willer in diesem Jahr ihren schon traditionellen und über die Grenzen Lippes hinweg bekannten Wandertag aus. Aus der ursprünglichen Idee, die Reisenden Richtung Niedersachsen am Fronleichnamstag noch kurz vor der Landesgrenze abzufangen, ist inzwischen ein beliebter Familientag geworden. Dies zeigte wieder einmal die große Beteiligung vieler Familien mit Kindern, aber auch der Wanderlustigen.

-Anzeige-

Die vor zwei Jahren erstmals eingeführten Kinderwanderungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, so auch in diesem Jahr. Unter fachkundiger Führung von Katherin Sydlowski, erlebten dabei schon die Kleinsten, die Natur von einer anderen Seite zu sehen und den Blick für die Schönheit der Landschaften zu finden.

Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen und Sehen, alle fünf Sinne wurden dort angesprochen und vermittelten so manchem Kind erstmals das fantastische Gefühl in der freien Natur zu sein.

Mit rund 80 Personen waren die Gruppen zum Wandern so groß wie noch nie. Foto: Reiner Toppmöller

Danach warteten auf dem Veranstaltungsplatz vor dem Schulhaus die „Mobile Waldschule“ der Kreisjägerschaft mit ihren Exponaten, sodass die Kinder, aber auch die Erwachsenen noch einen Einblick in die Tierwelt in Wald und Flur erleben konnten. Der Eismann mit leckerem Eis, ein Zuckerwatte-Stand, zwei Hüpfburgen und Andreas Miehle mit seinem Puppentheater „Schabernack“ rundeten das Angebot ab.

Die Wanderer, darunter zum siebten Mal auch Gäste aus Dänemark, die ihre Urlaubsplanung immer so legen, dass der Kalletaler Wandertag ihren Abschluss bildet, machten sich in diesem Jahr in zwei großen Gruppen von jeweils rund 80 Wanderern auf den Weg. Diesmal ging es wieder über den Lubachweg.

Wie schon in den vergangenen Jahren warteten am Veranstaltungsort vor dem Schuhgeschäft Getränke und Essensstände sowie ein Stand mit Wanderschuhen der Marke Dolomite, die man sich zum Wandern ausleihen konnte.

Die Rabattaktion des Schuhfachgeschäftes Willer an diesem Tag, die noch bis zum Wochenende andauerte, lockte wie schon in den vergangenen Jahren auch viele Nichtwanderer nach Langenholzhausen. Der Einkauf vor Ort hat eben doch seine Vorteile gegenüber dem Online-Handel.

So konnte am Ende der Geschäftsführer des Familienunternehmens und leidenschaftliche Wanderer, Jan Willer, der das Geschäft nun schon in der achten Generation führt, zufrieden auf einen weiteren gelungenen „Willer wandert“-Tag zurückblicken. Weitere Informationen gibt’s auf www.willer-schuhe.de. (rto)