Minden: 16-Jähriger wird angegriffen und ausgeraubt

15
Symbolbild. Foto: Pixabay

Minden. Ein Jugendlicher ist am späten Dienstagabend, 11. Juni, an der Viktoriastraße von zwei männlichen Personen angegriffen und bestohlen worden.

Um etwa 22.55 Uhr befand sich der 16-Jährige auf dem Gehweg vor dem Rewe-Markt, als er von zwei offenbar jugendlichen Personen angesprochen wurde. Kurz darauf ging der Mindener nach einem Tritt zu Boden. Dies nutzte das Duo um ihm eine Bauchtasche zu entreißen und die Flucht anzutreten. Dabei verletzte sich der Geschädigte leicht.

Ein Tatverdächtiger konnte im Rahmen der Fahndung aufgrund der vorherigen Täterbeschreibung schließlich durch eine Streife an der Kaiserstraße festgestellt und kontrolliert werden. In der Folge wurde der polizeibekannte Bielefelder (16) zur Feststellung seiner Personalien auf die Wache an der Marienstraße gebracht. Die konnte er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder verlassen, woraufhin er in die Obhut einer Jugendeinrichtung übergeben wurde.

Die Ermittlungen zu dem zweiten Täter dauern an. Der war den Angaben des Geschädigten nach etwa 16-17 Jahre alt und habe dunkle kurze Haare gehabt, eine dunkle Jacke, eine dunkle Jogginghose sowie graue Schuhe getragen.

Hinweise zu ihm bitte an die Kriminalermittler der Polizei Minden-Lübbecke unter Telefon 0571/88660. (lwz/Polizei Minden-Lübbecke)