„Legenden in Lippe“: Oldtimer-Fans strömen nach Lemgo

276
Silvia und Werner Gerke kamen mit ihrem Austin Ulster 1934 vorbei. Foto: Andreas Leber

Lemgo. Dieses Event ist Kult und steht bei allen Oldtimer-Liebhabern fest im Jahreskalender: Seit 2009 veranstaltet Sven Eric Bierhenke die „Legenden in Lippe“. Am vergangenen Sonntag, 23. Juni, kamen wieder tausende historische Oldtimer, Youngtimer, US-Cars und Zweiräder mit ihren Besitzern nach Lemgo, auf das Marktkauf/Toom-Gelände.

Neben Autoklassikern waren dort erneut vermehrt landwirtschaftliche Fahrzeuge wie Traktoren, Zweiräder und weitere kultige Karren zu bestaunen. Unterstützt wurde Sven-Eric Bierhenke auch in diesem Jahr vom AC Lemgo sowie dem ADAC.

In diesem Jahr war der Andrang so groß, dass der Platz zeitweise abgesperrt werden musste und keine neuen Fahrzeuge auf das Gelände fahren konnten. Daher kam es rund um den Kreisel am Steinweg, wie auch auf den dortigen Zufahrtsstraßen zu längeren Staus.

Dies tat aber der Stimmung der Anreisenden, die sogar aus Niedersachsen nach Lemgo gekommen waren, keinen Abbruch. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch themenbezogene Ausstellungsstände, Autopflegeprodukte, Ersatzteile oder Beratungen zur Oldtimer-Restauration.

Darüber hinaus veranstaltete der AC Lemgo zusammen mit dem ADAC erneut eine Oldtimer-Ausfahrt mit 70 Fahrzeugen, die touristische Oldtimer-Serie „ADAC OWL 2024“, an der Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1994 teilnahmen. Des Weiteren fand in diesem Rahmen die Wertung „Youngtimer-Cup“ für Fahrzeuge der Baureihe 1995 bis 2004 statt.