Gewalt gegen die Polizei: Zwei Frauen rasten in Herford aus

21
Symbolbild. Foto: Pixabay

Herford. Da in einem Lokal am Alten Markt zwei Frauen in der Nacht zu Sonntag, 30. Juni, randalierten, riefen Zeugen gegen 1.05 Uhr die Polizei. Vor Ort forderten die Beamten die beiden Frauen auf, das Lokal zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen die beiden nicht nach.

Einer Beamtin gelang es dann, eine der Beschuldigten, bei der es sich um eine 32-jährige Herforderin handelt, hinaus zu begleiten. Währenddessen wurde ihre Begleiterin, eine 37-jährige Herforderin, den Beamten gegenüber zunächst verbal aggressiv und schlug dann mehrfach um sich. Im weiteren Verlauf schlug sie dann auf eine Beamtin ein, sodass die Beamten die Frau zur Ruhe bringen wollten.

In diesem Moment kam die 32-Jährige zurück in das Lokal und griff die Beamten von hinten an. Auch sie wehrte sich dann mehrfach gegen die polizeilichen Maßnahmen. Eine Polizeibeamtin wurde durch die Widerstandshandlungen der Frauen leicht verletzt. Die beiden Herforderinnen wurden zur Herforder Wache gebracht, wo ein Atemalkoholtest deutlich positiv ausfiel.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde dann für beide Herforderinnen die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurden beide vorläufig dem Polizeigewahrsam zugeführt. (lwz/Polizei Herford)