Schwer verletzt: 33-Jährige fährt in Harsewinkel in Radfahrer-Gruppe

64
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Harsewinkel. Eine 33-jährige Autofahrerin erfasste am Freitagnachmittag, 28. Juni, 15.10 Uhr auf der Bielefelder Straße im Ortsteil Marienfeld einen 30-jährigen Rennradfahrer, der hierbei schwer verletzt wurde.

Zuvor befuhr die Frau aus Steinhagen mit einem Peugeot die Bielefelder Straße Richtung Marienfeld. Ausgangs einer Linkskurve geriet die Autofahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine sechsköpfige Gruppe von Rennradfahrenden die Straße in entgegengesetzter Richtung. Um eine Kollision mit der Peugeot-Fahrerin zu verhindern, wichen fünf der Radfahrenden nach rechts in den angrenzenden Straßengraben aus und wurden dabei jeweils leicht verletzt. Einem aus der Gruppe, ein 30-jähriger Mann aus Münster, gelang dies nicht mehr und es kam zum Zusammenstoß, bei welchem er schwer verletzt wurde.

Rettungskräfte versorgte die leicht verletzten vier Männer und eine Frau ambulant vor Ort. Der 30-Jährige wurde unterdessen zur weiteren stationären Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. Die 33-jährige Peugeot-Fahrerin blieb unverletzt. Beamte der Polizei sperrten die Unfallstelle für etwa zwei Stunden. Das Auto der Steinhagenerin wurde hierbei sichergestellt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 18.500 Euro. (lwz/Polizei Gütersloh)