Schwerer Unfall in Harsewinkel: Pferd geht durch – Kutscher gegen Auto geschleudert

54
Symbolbild. Foto: Pixabay

Harsewinkel. Zu einem schweren Unfall auf einem Hof an der Schemmanns Heide in Greffen kam es am frühen Donnerstagabend, 4. Juli, um 18.50 Uhr. Dabei wurde ein 52-jähriger Kutscher schwer verletzt, als ein Kutschpferd durchging.

Den Erkenntnissen der Polizei nach erschrak das Pferd durch eine wehende Siloplane und ging unvermittelt mit der Kutsche durch. Die verkeilte Kutsche prallte nach etwa 70 Metern gegen einen gemauerten Zaunpfosten und der 52-jährige Versmolder wurde gegen ein parkendes Auto geschleudert.

Der eingesetzte Rettungsdienst brachte den Versmolder zur weiteren stationären Behandlung in ein Warendorfer Krankenhaus. Das Pferd blieb unverletzt. Der geschätzte Sachschaden lag bei rund 6.000 Euro. (lwz/Polizei Gütersloh)