Diebin mit auffälligen O-Beinen in Bielefeld: Zeugen gesucht

14
Polizei
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Kreis Lippe/Bielefeld. Eine Diebin mit auffälligen O-Beinen nutzte am Mittwoch, 27. März, die Schuhanprobe ihres Opfers und entwendete unbemerkt die Geldbörse aus der abgestellten Handtasche der Frau.

-Anzeige-

Eine 70-Jährige aus Leopoldshöhe hielt sich gegen 12.30 Uhr in einem Schuhgeschäft an der Niedernstraße auf und probierte Schuhe an. Während der Anprobe stand ihre Handtasche unter dem Stuhl, auf dem sie saß. Neben ihr saß ebenfalls eine Frau auf einem Stuhl. Als die 70-Jährige kurz aufstand, um mit den Schuhen Probe zu gehen, nutzte die Unbekannte dies, griff in die abgestellte Handtasche und verließ mit dem erbeuteten Portemonnaie schnell das Geschäft.

Als die 70-Jährige nach wenigen Minuten zurückkehrte, stellte sie den Diebstahl fest.

Das Opfer beschrieb die Tatverdächtige als osteuropäisch aussehend, zwischen 35 bis 45 Jahre alt, circa 1,66 Meter groß, mit schulterlangen schlecht blondierten Haaren zum Zopf gebunden und korpulent. Sie war mit einem hellen Mantel und einer hellen Hose bekleidet und hatte eine weiße Handtasche dabei. Auffällig war, dass sie eine Gehbehinderung mit ausgeprägten O-Beinen hatte.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter 0521-545-0 entgegen. (lwz/Polizei Bielefeld)