Schwerer Unfall und Blitzeinschlag: Feuerwehr Detmold im Dauereinsatz

114
Einsatzkräfte sichern den Unfallort. Foto: C. Rieks

Detmold. Die Feuerwehr Detmold wurde am Donnerstag, 4. April, gegen 16 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen gerufen.

-Anzeige-

Am Unfall waren insgesamt drei Autos beteiligt. Zwei Personen verletzten sich bei dem Unfall so schwer, dass sie ins Klinikum transportiert werden mussten. Insgesamt waren drei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Der Löschzug Mitte sicherte während des Einsatzes den Grundschutz im Stadtgebiet.

Ein weiterer Einsatz, verursacht durch einen Blitzeinschlag, beschäftigte die Feuerwehr etwa zwei Kilometer weiter. In der Nähe des Son Vidas schlug ein Blitz in einen Baum ein. Dieser musste danach gefällt und abgelöscht werden musste.

Um 19 Uhr waren beide Einsätze beendet. Der Nordring war stundenlang zwischen Lagescher und Lemgoer Straße gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Umfeld der Einsatzstelle. (lwz/Feuerwehr Detmold/Polizei Detmold)