Bielefelder Staatsschutz ermittelt: Hubschrauber mit Laser attackiert

8
Symbolbild. Foto: Pixabay

Espelkamp/Bielefeld. Die Kriminalinspektion Staatsschutz bittet um Hinweise zu einem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr am 20. Februar dieses Jahres.

-Anzeige-

Gegen 19.20 Uhr versuchte ein bisher unbekannter Täter den Piloten eines Militärhubschraubers mit einem grünen Laserpointer zu blenden. Der Hubschrauber befand sich zum Zeitpunkt der Blendung südlich der Ortschaft Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke) und ostwärts der B239.

Die Polizei warnt: „Bei dem Einsatz von Lasern gegen Flugzeuge und Hubschrauber handelt es sich um eine Straftat. Kommt es zu einer Blendung des Piloten, geht damit eine erhöhte Absturzgefahr einher.“

Hinweise zu dem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr nimmt der Staatsschutz unter der Rufnummer 0521/545-0 entgegen. (lwz/Polizei Bielefeld)