Feuer im Westfalen-Blatt-Gebäude: Brandursache geklärt

174
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Bielefeld-Schildesche. Der Schock über den verheerenden Brand im Verlagsgebäude des Westfalen-Blattes in den frühen Morgenstunden des Sonntags, 7. Juli, sitzt noch immer tief. Nun hat die Polizei Bielefeld die Brandursache bekannt gegeben.

Um 3.45 Uhr meldete die Feuerwehr der Polizei Bielefeld den Brand eines Obergeschosses eines Gebäudes an der Sudbrackstraße. Die eingetroffenen Streifenwagen sperrten den Brandort großräumig ab, während die Feuerwehr begann, den Brand zu löschen. Die Löscharbeiten wurden gegen 19.20 Uhr beendet.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Nachdem ein Statiker das Betreten des Brandortes als ungefährlich eingestuft hatte, betraten Kriminalbeamte in Begleitung eines Sachverständigen des Landeskriminalbeamten am Dienstag, 9. Juli, den Brandort. Die Ermittlungen vor Ort ergaben einen technischen Defekt als Brandursache. (lwz/Polizei Bielefeld)