Unfallfahrer in Haft: Ermittlungserfolg nach Tod eines 62-jährigen Lemgoers

78
Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Kreis Lippe/Lemgo/Bielefeld. Wie berichtet, verstarb ein 62-jähriger Mann aus Lemgo am Donnerstag, 28. März, nach einer Unfallflucht. Der 33-jährige Fahrer des zunächst flüchtigen Fahrzeugs wurde ermittelt. Ein Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann.

-Anzeige-

Nach dem Eingang eines anonymen Hinweises konnten die Ermittlerinnen und Ermittler der Mordkommission „Hameln“ das Unfallfahrzeug, einen VW Bulli, an der Halteranschrift in Dörentrup sicherstellen.

Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 33-jährigen Fahrzeughalter. Er wurde am Mittwochvormittag, 3. April, festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Detmold dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Detmold vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen des Vorwurfs des Mordes durch Unterlassen. (lwz/Polizei Bielefeld)